KiTas nach Anzahl der Kinder

Die Einrichtungsgröße nach der Anzahl der betreuten Kinder stellt einen informationsreichen Indikator dar. Diesbezüglich unterscheiden sich die KiTas zwischen den Bundesländern enorm. Dies kann mit Hilfe der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik analysiert werden und wird im vorliegenden Indikator anhand der Kategorien „weniger als 45 Kinder“, „45 bis zu 75 Kinder“ und „76 Kinder und mehr“ abgebildet. Welche Auswirkungen die Einrichtungsgröße als Merkmal von Strukturqualität auf bspw. den Personalschlüssel oder Leitungstätigkeiten hat, bleibt noch zu überprüfen. Im Monitoringbericht 2020 des BMFSFJ wird allerdings angegeben, dass „die Einrichtungsgröße in einem deutlichen Zusammenhang mit dem Umfang an Leitungsressourcen“ in einer Einrichtung steht (vgl. BMFSFJ 2020, S. 13).

Die Einteilung der KiTas nach der Anzahl betreuter Kinder erfolgte im Rahmen der eigenen Auswertung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik. Dabei wurden Einrichtungen mit weniger als 45 betreuten Kindern als „kleine KiTas“, mit 45 bis zu 75 Kindern als „mittlere KiTas“ und mit 76 Kindern und mehr als „große KiTas“ eingestuft. Der Indikator wurde erstmalig mit den amtlichen Daten zum 01.03.2016 ausgewertet.

Für das Datenjahr 2020 ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der zeitweiligen Schließung bzw. des eingeschränkten Betriebs der Kindertageseinrichtungen durch die Corona-Pandemie einige Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen ihre Daten nicht rechtzeitig übermitteln konnten. Bei den entsprechenden Daten muss von einer Untererfassung von ca. 50 KiTas mit ca. 2.000 betreuten Kindern und dem jeweiligen Personal ausgegangen werden.

Quelle

Daten ab 2018:
FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie Statistisches Bundesamt, Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege, verschiedene Jahre; berechnet vom LG Empirische Bildungsforschung der FernUniversität in Hagen.

Daten 2017:
FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie Statistisches Bundesamt, Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege, 2017; Berechnungen der Bertelsmann Stiftung, 2018.

Daten 2016:
FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie Statistisches Bundesamt, Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege, 2016; Berechnungen des Forschungsverbundes DJI/TU Dortmund, 2017.

Literatur
[BMFSFJ] Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2020): Monitoringbericht 2020 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nach § 6 Absatz 2 des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Verbesserung der Teilhabe in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege (KiTa-Qualitäts- und Teilhabeverbesserungsgesetzt – KiQuTG) für das Berichtsjahr 2019. [Download von: https://www.bmfsfj.de/resource/blob/163400/2f655e00a1a5bbf84ee558a67a4db4ad/gute-kita-bericht-2020-data.pdf (22.07.2021)].